Kontakt

Menü

Thomas Kurz

Parodontitisbehandlung

Die Parodontitis (oft auch „Parodontose“) ist eine durch bakterielle Beläge verursachte, chronische Entzündung des Zahnhalteapparates. Die ersten sichtbaren Symptome sind in der Regel gerötetes oder blutendes Zahnfleisch. Unbehandelt führt sie zum Abbau von Zahnfleisch und Kieferknochen, Zahnlockerung und letztendlich zum Verlust eigentlich gesunder Zähne.

Platzhalter Smile 3D

Die Folgen einer Parodontitis beschränken sich aber nicht auf den Mundraum:
Sie kann Herz-/Kreislauferkrankungen und Diabetes begünstigen oder bei Schwangeren das Risiko einer Frühgeburt erhöhen.

Systematische Nachsorge wichtig

Bei der sogenannten geschlossenen Parodontitistherapie entfernen wir harte und weiche Beläge sowie Bakterien von den Oberflächen der Zahnhälse bzw. -wurzeln. Damit der Behandlungserfolg langfristig erhalten bleibt, ist eine systematische Nachsorge essenziell – dazu gehören neben einer regelmäßigen Reinigung der betroffenen Bereiche auch die Messungen der Zahnfleischtaschentiefe und Bestimmung der Bakterienart und -anzahl.

Weitere Informationen zur Parodontitis, der Behandlung und Nachsorge, finden Sie in unserem Patientenratgeber.

„Klar Schiff“ für Ihre Zähne
up